Maria Abel - Verbindungsraum

Maria Abel - Verbindungsraum

Maria Abel - Verbindungsraum

  • Post-AdresseMaria Abel Verbindungsraum
    Vogelsangstraße 34
    72667 Schlaitdorf

 

Angebot auf der Messe

  • Informationen über meine Vorträge und Kurse, sowie Beratungen und Begleitungen
  • Information zu „Kinder – besser – verstehen“
  • 10 minütige kostenfreie Impulse zu Deinem Thema

Vortrag

Nein“ „Ich will“ „Alleine“ - Die „Trotzphase“ verstehen und begleiten

Ein Vortrag für Eltern und alle die interessiert sind über das Phänomen der „Trotzphase“ mehr zu erfahren. Was steckt dahinter? Was brauchen unsere Kinder und wir Eltern in dieser Zeit? Keine Phase scheint uns mit Kleinkindern manchmal mehr herauszufordern. Dieser Vortrag unterstützt dich dabei diese Entwicklungsphase zu verstehen und kann dazu beitragen den Familienalltag zu entspannen und Konflikte anders als bisher lösen zu können. 
 

zur YogaFamilia  Programmübersicht

Information

„Mein Kind schläft nicht alleine ein“
„Mein Kind hört nie auf mich“
„Mein Kind haut und schlägt“


Diese und andere Sätze begegnen mir in meiner Arbeit mit Eltern und Pädagogen immer wieder. „Auffälliges“ Verhalten von Kindern stellt uns manchmal vor großen Herausforderung und nicht immer wissen wir, woher ein bestimmtes Verhalten kommt und wie wir damit umgehen können.

In meiner Arbeit liegt der Fokus nicht auf DEM Verhalten, sondern darauf woher dieses Verhalten kommt und welches unerfüllte Bedürfnis dahinter liegen könnte. Ich begleite Eltern auf ihrem Weg das Verhalten von Kindern und auch ihr eigenes besser zu verstehen, Bedürfnisse zu erkennen, zu erfüllen, um  dann wiederum die Beziehung konstruktiv gestalten zu können.

Mit unseren Kindern & Partnern eine tiefe Verbindung halten zu können – auch und gerade dann wenn es schwierig wird – bedeutet auch, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Bedürfnisse, Grenzen, Werte kennen zu lernen. Authentische Elternschaft & Partnerschaft zu leben. Ganz ohne Erziehungskonzept und Handlungsanweisungen.

„Unser Alltag ist ihre Kindheit. Ihre Kindheit ein Weg zu uns selbst“