Klangsteine - Prof. Klaus Fessmann

Klangsteine - Prof. Klaus Fessmann
  • Post-AdresseKlangsteine UG (haftungsbeschränkt)

    Ansprechpartner: Peter Lackner
    Auf der Trat 4
    D-82393 Iffeldorf

Angebot auf der Messe

Klangsteine
Erfahren sie mehr über die intensive Forschung dieser komplexen Thematik und die Methoden um im jeweiligen Stein den Klang zu finden, ihn kennenzulernen und mit ihm Musik entstehen zu lassen.

Manufaktur
Wie werden Klangsteine hergestellt? Die Formen und Skulpturen, in denen der Klang hör- und sichtbar wird und die jeder Mensch spielen kann.

Musik und CDs
Wir entwickeln die Musik aus und mit dem Stein, spielen sie in verschiedenen Ensembles und halten sie in Zeichen fest, die wir speziell dafür entwickelt haben. So bleibt diese Musik erhalten und kann nachgespielt werden.

Health Care
Bei der Klangsteintherapie spüren sie die Auswirkungen der Klänge der Steine auf ihren Körper und ihre Gesundheit. Sie sind unmittelbar erlebbar und in klinischen Studien bestätigt.

Akademie
Lernen sie das Spielen des Klangsteins von Prof. Klaus Fessmann persönlich und dringen sie in inspirierende und heilende Sphären, die sie bisher nicht gekannt haben.

Bücher
Im Laufe seines künstlerischen Lebens veröffentliche Fessmann erfolgreich mehrere Bücher. Sein Lebenswerk umfasst bisher 9 inspirierende Exemplare.

Informationen

Erleben sie die inspirierende Welt der Klangsteine

Echo-Klassik-Preisträger Professor Klaus Fessmann entdeckte 1987 die faszinierenden Klänge der Steine und widmet sich seitdem der Weiterentwicklung dieser besonderen Kunst. Umfassende akademische Forschungen belegen die heilende Wirkung des Klangstein-Spielens, welches jeder in kurzer Zeit erlernen kann.

Seit Jahrtausenden wird mit Steinen Musik gemacht, neu aber sind die geheimnisvollen Klänge, die von schwingenden Steinlamellen erzeugt werden. Sie sind das Besondere und Einmalige, das der Stein preisgibt.

Durch seine aus der schwäbischen Tradition erwachsene lebenslange Beschäftigung mit Lyrik entdeckte Prof. Klaus Fessmann 1987 die Sprachwelt des berühmten Lyriker Werner Dürrson. Fasziniert von den Sprachklängen des Zyklusses „Höhlensprache“ entdeckte er die Welt der Klänge der Steine.

Er begann, diese Welt zu erforschen und stellte fest, dass sich noch niemand ernsthaft mit diesen Klängen beschäftigt hatte. Steine als Klang- oder Klingsteine kommen aus Asien, besonders aus China. Dort war vor über vier Jahrtausenden eine große Kultur des Klangs der Steine entstanden, die aber nach und nach in Vergessenheit geriet.